„Tag der Erde“-Aktion

am 22. April „Tag der Erde“

 

An diesem Tag sammeln wir gemeinsam Müll.

Mach mit! 

 

Jede und jeder von uns ist eingeladen und aufgerufen an diesem Tag unsere Mutter Erde und die ihn umgebende Natur ein Stück Müllfreier zu machen. Wo immer du an diesem Tag bist, nimm einen Beutel mit, gehe hinaus und halte die Augen auf und die Hände bereit. Ob 10 Minuten, eine Stunde oder einen Tag lang, ob allein, mit der Familie, mit der Gemeinde – kleine Dinge haben eine große Wirkung.

 

Wir freuen uns über ein Feedback und Bilder eurer Aktionen an Su unter su@respect-earth.info 

 

 

Seid mit dabei beim Reinemachen am

„Tag der Erde“! 

Arbeitskreise 2022

am 28. – 30. Januar,

im 04.-06. November 2022

im Seminarhaus am Dianaplatz, Nürnberg 

oder entsprechend der aktuellen Lage via Zoom-Call 

 

An unseren Arbeitswochenenden finden wir unsere Aufgaben und die Art, sie anzugehen. Wir planen unsere Jahresaktionen, koordinieren Zuständigkeiten, evaluieren bisherige Ereignisse und Abläufe und bereiten uns auf die jeweilig anstehende Klimakonferenz vor. 

 

Wir freuen uns stets über engagierte Mitstreiter mit Herz, Verstand und Entschiedenheit.

 

Zeit: Freitag 18 Uhr bis Sonntag 14 Uhr

Unterbringung: Seminarraum, eigene Isomatte und Schlafsack, eigene und gemeinsame Verpflegung

Anmeldung: info@respect-earth.info

On the Peace Path 2022

Wanderung 23. – 25. September 2022

Hessen-Thüringen bei Heringen

Mach dich auf den Weg für den Frieden in der Welt!

Wir gehen, um uns zu erinnern: Freiheit und Rechtsstaatlichkeit sind kostbare Güter. Die innerdeutsche Grenze wurde für Tausende auf der Flucht zur Todeslinie. Wir gehen, um uns einzufühlen und uns solidarisch zu verbinden mit Millionen Menschen, die weltweit auf der Flucht sind.

Wir gehen, um Natur zu schützen: 1.200 gefährdete Arten gibt es am damaligen Grenzstreifen, das auf 1.400 km Länge Wanderkorridor für Tiere und Pflanzen ist. Unser Gang soll ein Kraftfeld aufbauen, das zu seinem Schutz beiträgt.

Wir gehen, damit jede und jeder das finden kann, was sie/er für Frieden und Verantwortlichkeit in der Welt tun kann.

Und wie jedes Jahr bei unserer Wanderung an der ehemaligen Grenze: Erinnerung an das Geschenk unserer Freiheit, Rechtsstaatlichkeit, viel Natur, gute Gespräche, meditatives Gehen, kraftvolles Gehen, erschöpftes Gehen, fröhliches Gehen, „ringendes“ Gehen, heilsames Gehen, gemeinsames Gehen, friedvolles Gehen.

Möge mit unserem gemeinsamen Gehen der Frieden gestärkt und genährt werden. 

Möge es Medizin sein, die zur Heilung der Schrecken beiträgt, die in Deutschland, Europa und weltweit durch Grenzen und ihre Bewachung entstanden und entstehen!

 

Unterbringung: eigenes Zelt, Heuhotel, Ferienwohnung möglich je nach Streckenabschnitt

Kosten: Anreise, eigene Verpflegung, ggf. Unterbringung

Anmeldung: info@respect-earth.info

Trommelkreise

JOIN THE
GLOBAL HEALING DRUM

Jeden Montag von 20.30h-21.30h Ortszeit.

Montag ist Erdtag

„Ihr müsst die Giganten besiegen und wieder in den
heiligen Kreislauf des Lebendigen einkehren.“

  

We have to change just a little bit, only 180 degrees. Just from higher and higher back to the bottom and the laws of Mother Earth and Mother Nature.“

– Großvater Wallace Black Elk

Die Vision „Trommeln für Mutter Erde“ hat ihren Ursprung in einer sehr alten Lakota-Vision, die uns Großvater Wallace Black überliefert hat. In dieser heißt es, dass hungrige, gierige Giganten kommen werden, die die Erde beherrschen wollen und der Erde die Lebenskraft absaugen. Weiter heißt es: Ihr müsst die Giganten besiegen und wieder in den heiligen Kreislauf des Lebendigen einkehren.“ Um die Giganten zu besiegen bedarf es folgendem: Trommeln – Singen – Tanzen – Kraftschreie.

Heute haben wir es mit Giganten zu tun, die die Erde ausbeuten, ihr „die Lebenskraft absaugen“: Die multinationalen Konzerne und Banken, die Konsum-Industrie, repräsentiert durch gigantische Fabriken, Maschinen, Tanker, Kraftwerke usw.

Die Giganten sind humorlos, starr, rigide. Laufen stur, fühlen nicht. Sie sind seelenlos und nähren sich aus unserer Angst. Sie sind wie Maschinen. Tun ihr mörderisches Werk ohne Herz, ohne Weitsicht, ohne wirkliche Intelligenz und schon ganz und gar ohne Weisheit. Sie instrumentalisieren, entmenschlichen und uniformieren die Menschen, die in ihnen tätig sind. Unser Trommeln, Singen, Tanzen, Lachen und unsere Kraftschreie irritieren sie. So bringen wir sie aus dem Takt. Bringen Pulsation und Vitalität zurück und befreien unsere Seele von der Angst. Die befreite Seele weiss zu lieben. Sie erkennt den Liebenden und findet wie die Brieftaube den Empfänger. Wenn wir trommeln, folgen wir der Seele. Sie führt uns in die Seelenwelt, in der die Liebe entsteht. Dort treffen wir die anderen Seelenreisenden.

Lasst uns alle zwei Wochen in Kontakt treten. Weltweit wollen wir an vielen Orten dieser Erde zur gleichen Zeit den Trommelton ertönen lassen und ihn mit der Drehung der Erde um die Welt reisen lassen.

 

One Heart One Drum

Zweiwöchig, am Montag von 20.30h bis 21.30Uhr sind wir:


Eine globale Heiltrommel – Ein Herz – Ein Leben – Eine Weisheit
Befreie deine Seele, dein Bewusstsein aus deiner Selbstbezogenheit.
Gehe im Geiste mit deiner Seele hinaus.
Reise durch die Welt und um die Welt.
Trau deiner Wahrnehmung
Trau deiner Intuition
Trau deinem Herzen.

 

 

Treffe dich mit Freunden im Kreis.
Schlag die Trommel monoton, ohne Takt, ohne Rhythmus. Nach einiger Zeit wirst du weitere Töne hören. Reite auf den Trommeltönen. Deine Seele kennt den Weg. Deine Konzentration folgt der Seelenbewegung. Dein Herz, deine inneren Bilder folgen der Energie. Du kannst in der Zeit auch während des Trommelns Gebete hinaus senden. Sie finden ihren Weg. Sie finden den Empfänger. Lass dir nichts vormachen. Diese Welt besteht nicht wirklich aus Materie.
Die Welt ist Geist und du bist Geist.

Lass uns wissen, wo du und ihr in die „global healing drum“ einsteigt.
Regelmäßige Trommelkreise findet ihr in:

Nürnberg und Altdorf – info@respect-earth.info

Moos bei Würzburg – su@respect-earth.info   rebecca@respect-earth.info

Bonn – thomas@respect-earth.info