Unser Werdegang

 

„Handlung ohne Vision ist nur Zeitvertreib,

aber Vision mit Handlung kann die Welt verändern.“

Nelson Mandela

 

Respect Earth e.V. ist aus den elementar-Kreisen heraus geboren worden. Diese wurden 1984 initiiert, basierend auf den spirituellen teachings von Ältesten der northamerican natives. Weisheitslehren aus allen Kulturen – auch „unserer eigenen“ – wurden und werden integriert.

Die elementar-Kreise sind Kreise, zu denen jederman eingeladen ist, der sich ehrlichen Herzens darum bemüht, ein sinnvolles Leben zu leben.

Im Vordergrund steht das gemeinschaftliche Lernen, die gemeinschaftliche Weisheitssuche, die Anbindung an Mutter Erde und all die sichtbaren und weniger sichtbaren guten Kräfte. Gemeinsam suchen und finden wir Frage auf unsere individuelle und gemeinschaftliche Fragen: „Wie kann die Liebe gelingen? Wie kann ich meine Talente in dieser Welt entwickeln und als Geschenk an die anderen und als Ausdruck meiner Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen in die Welt bringen?“

Immer waren auch Aktionen im politischen und ökologischen Bereich wichtig. Diese haben über die Jahre zugenommen, so begleiteten wir 2008 mit einer Trommelzeremonie die Biodiversitätskonferenz in Bonn, veranstalteten 2009 eine Inipi-Zeremonie während der Klimakonferenz in Kopenhagen, waren präsent sowohl bei der Biodiversitätskonferenz in Nagoya, Japan 2010 als auch 2012 in Hyderabat, Indien und luden 2015 ein zur All Life is Sacred-Ceremony parallel zur Klimakonferenz in Paris. Aufgrund dessen entschlossen wir uns 2015 zur Gründung eines Naturschutzvereins, der als Wurzel die elementar-Kreise hat, aber weit darüber hinaus gehen soll.

Jede und jeder, der unsere Grossmutter Erde und Mutter Natur schützen will,

ist herzlich willkommen,

sich bei Respect Earth e.V. zu engagieren und bei unseren Aktionen mitzumachen.

Postcard Jun 2016 - MotherEarth - 300 dpi